2018-06-22 Innovation: Verbundstudium mit Betriebspartnerschaft

Das attraktive Angebot für Abiturienten in Ostbayern: Duales Verbundstudium Tourismusmanagement mit Betriebspartnerschaft

Betriebe aus Hotellerie und Touristik können in Kooperation mit den Berufsfachschulen Grafenau und Wiesau sowie der DIPLOMA Hochschule allen Abiturienten ein verlockendes Angebot machen: Junge Damen und Herren erhalten in 3 Jahren (!) an den Berufsfachschulen eine staatliche, grundständige Ausbildung in Hotellerie und Touristik sowie ausbildungsbegleitend im Fernstudium den Bachelor of Arts in Tourismusmanagement. Zusätzlich befinden sich die Studierenden 8 Monate vollzeit im Betrieb sowie einen Tag pro Woche in der restlichen Zeit. Dies wird dadurch möglich, dass Bewerber mit Hochschulzugangsberechtigung an der Berufsfachschule von den Fächern Deutsch, Mathematik und Sozialkunde befreit werden können und somit prinzipiell Freitags schulfrei haben. Damit sind in der gesamten Ausbildung zusätzlich zum praktischen Unterricht an der Berufsfachschule 13 Monate Betriebspraktikum möglich. Davon können evtl. z.B. 2 Monate im Ausland weltweit verbracht werden. Während der 3 Jahre behalten die Nachwuchskräfte den Schülerstatus und sind BAföG-berechtigt. Der Besuch der staatlichen Berufsfachschulen in Grafenau und Wiesau ist schulgeldfrei. Die Studiengebühren betragen insgesamt ca. 7.000 EUR und erhöhen sich bei Studiumsverlängerung nicht. Der Partnerbetrieb kann mit den Bewerberinnen und Bewerbern individuell Vereinbarungen zu den Praktika, zur Anstellung bzw. zur Übernahme eines Teils der Studiengebühren treffen.

„Die sehr gute Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule Wiesau ist seit jeher sehr professionell und zielorientiert. Davon profitieren natürlich unsere Studierenden enorm, die auf der Basis fundierter Grundlagen im Bereich Tourismus- und Eventmanagement überdurchschnittliche Leistungen erbringen. Die erweiterte Zusammenarbeit des Dualen Verbundstudiums ist das konsequente Bestreben, unseren Nachwuchskräften der Tourismus- und Eventbranche fachliche und praxisorientierte Kompetenzen für einen erfolgreichen Berufseinstieg zu vermitteln.“ - Prof. Dr. Stefan Siehl, DIPLOMA

Dieses Attraktive Angebot ist für Abiturientinnen und Abiturienten nicht zulassungsbeschränkt. Für Ostbayern stehen ca. 80 dieser Studienplätze zur Verfügung. Start im Jahr 2018 ist der 10. September. Bis 15. September sind Bewerbungen noch möglich! Erste Informationsadresse ist info@bfs-hot.de.