2018-06-14 Abschlussprüfungen

Perfekte Bedingungen für Spitzenleistungen: Abschlussprüfungen an der Schule für Hotel- und Tourismusmanagement Wiesau

40 junge Damen und Herren stellen sich in diesem Jahr der besonderen Herausforderungen: Nach drei Jahren Ausbildung möchten sie den anspruchsvollen Ausbildungsberuf der staatlich geprüften Assistenten für Hotel- und Tourismusmanagement und gleichzeitig die allgemeine Fachhochschulreife erreichen. Für diese Doppelqualifikation müssen an den 8 bayerischen Tourismusschulen umfangreiche zentral gestellte Abschlussprüfungen bestanden werden.

Unter klimatisch und räumlich perfekten Prüfungsbedingungen in der 3-fach-Sporthalle Wiesau – jeder Schüler hat über 6 Quadratmeter Freiraum – werden an 6 Tagen insgesamt über 14 Zeitstunden Aufgaben bearbeitet. In den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Rechnungswesen, Management und Tourismusmarketing sind damit von den Lehrkräften knapp 600 Stunden Schreibzeit zweifach zu korrigieren. Auf die schriftlichen Prüfungen folgen für jeden Absolventen/jede Absolventin noch 210 Minuten praktische Prüfung in den Bereichen Service, Rezeption und Etage.

Dann kann es am 19. Juli endlich zur feierlichen Zeugnisübergabe heißen: Herzlichen Glückwunsch zur Doppelqualifikation! Stolz ist auch Schulleiter Oberstudiendirektor Dr. Wolfgang Eckstein: „ Es sind Spitzenleistungen, die unsere Schülerinnen und Schüler in den drei Jahren schulisch und auch in den vielen Betriebspraktika weltweit erbringen.“

Vier der Absolventinnen und Absolventen können sich besonders freuen: Sie haben gleichzeitig mit ihrer Berufsausbildung in den drei Jahren den Bachelor of Arts in Tourismusmanagement im Fernstudium erworben.