2017/01 Mexiko und Südamerika

Am 26. Dezember starteten wir zu dritt unsere 9-wöchige Reise nach Navojoa, Mexiko.

Wir wurden direkt herzlich in unserer Gastfamilie aufgenommen und durften direkt unser neues Zimmer beziehen. Es war eine tolle Erfahrung gleich in der ersten Woche vor Ort Silvester mit unserer Gastfamilie zu feiern. In der zweiten Woche sind wir mit der Schulleiterin unserer Austauschschule nach San Carlos gefahren. Dort wohnten wir fünf Tage in einem Strandhaus und unternahmen jeden Tag Ausflüge, wie beispielsweise eine Bootstour um Delfine zu beobachten. Da in der folgenden Woche die dortigen Ferien endeten, durften wir freiwillig die folgenden Wochen den dort angebotenen Spanischunterricht besuchen. Dieser hat uns allen sehr geholfen unsere Sprachkenntnisse zu verbessern. Abends und an den Wochenenden trafen wir uns mit Schulfreunden oder unternahmen Ausflüge mit unserer Gastfamilie, wie z. B. nach Alamos. Diese Kleinstadt ist bekannt für ihre besondere Architektur.

In der fünften Woche starteten wir unsere Mexiko-Rundreise mit einem zweitägigen Aufenthalt in Guadalajara. Dort besuchten wir das Künstlerviertel und abends die dortige Clubszene. Anschließend flogen wir weiter in die Hauptstadt, nach Mexiko-Stadt. Dort starteten wir eine Stadtrundfahrt und sahen so die ganze Stadt, einschließlich Teotihuacan. Drei Tage später landeten wir am Flughafen von Cancun. Dort haben wir innerhalb von 7 Tagen einige Cenoten, Chichen Itza, Coba, Tulum und selbstverständlich auch den Strand von Cancun mit angrenzender Clubmeile besucht. Da wir am Ende unserer Rundreise noch Geld zur Verfügung hatten, sind wir noch nach Ensenada geflogen, von wo aus wir noch einen 3-tägigen Trip nach San Diego (USA) unternommen haben. Die folgende Woche in einem Strandhaus in Las Bocas.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis war, in welchem wir viele neue Freunde fanden und unsere Sprachkenntnisse verbesserten.